Mystery, Crime and Drama: Meine liebsten Serien

Hand mit Fernbedienung zeigt auf Fernseher, der das Netflix Logo zeigt. Neben dem Fernseher zu beiden Seiten Topfpflanzen

Angeblich verbringt ein Mensch in etwa ein Drittel seiner Lebenszeit schlafend. Studien über den Netflix-Konsum stehen noch aus. Ich gehe aber davon aus, dass sie ähniche Ergebnisse produzieren werden. Für alle, die ständig auf der Suche nach der nächsten Serie sind, habe ich hier ein Best Of zusammengestellt. Vorsicht, es kommen scharfe Waffen und Zungen zum Einsatz.

„Mystery, Crime and Drama: Meine liebsten Serien“ weiterlesen

Mexico City. Oder: Im Land der Kakteen gibt es keine Kakteen

Mexico City View from Castillo de Chapultepec

Während ich hier im tristen, grauen Deutschland am Schreibtisch über meiner Masterarbeit brüte, komme ich nicht umhin, mich manchmal weit, weit weg zu träumen. Zum Beispiel ins letzte Jahr. Im Januar 2017 – wenige Wochen nach der Wahl Trumps, mitten in der ersten Welle des Protests – konnte ich nach Mexico City reisen. Ich habe mich von der Stadt so überwältigen lassen, dass es mir immer noch schwer fällt, darüber zu schreiben. Ich will es trotzdem versuchen.

„Mexico City. Oder: Im Land der Kakteen gibt es keine Kakteen“ weiterlesen

Fernbus-Freitag

1328 Tage Fernbeziehung. Das sind mindestens ebenso viele im Bus, im Zug oder in der Mitfahrgelegenheit verbrachte Stunden (Tatsächlich sogar auch ein Transatlantik-Flug, den musste aber nicht ich machen). Neben meinem Experten-Status bei Blablacar habe ich mir so auch einen Experten-Status in Sachen Fernbus-Fahren erarbeitet.

„Fernbus-Freitag“ weiterlesen