Wir fahren nach Berlin: #wenigerMehr Umzugssünden

Postkarten in blau und rot mit der Aufschrift Berlin auf einem Postkartenständer

Von Umzügen habe ich definitiv genug. Ich bin kein Fan von Veränderungen und schon gar nicht von Chaos, Dreck und Koffern. Ich weiß nicht, ob letzteres auf die Scheidung meiner Eltern und die darausfolgenden Wochenendbesuche zurückzuführen ist, oder einfach evolutionär bedingt. Jedenfalls: Ich hasse es aus Koffern zu leben. Damit ist jetzt zum Glück erstmal Schluss. Um hier hinzukommen musste ich aber über einige #wenigerMehr Leichen gehen. Denn auch wenn ich versucht habe, den Umzug so nachhaltig zu gestalten wie möglich, hat das nicht immer geklappt. Deshalb kommt hier jetzt die Beichte meiner Umzugssünden.

„Wir fahren nach Berlin: #wenigerMehr Umzugssünden“ weiterlesen

Schreibblockade, Chaos und viele Fragen

Chaotisch übereinanderliegende Werkzeuge

Zum ersten Mal seit Stunde Null dieses Blogs habe ich in einer Woche keinen Artikel veröffentlicht. Sogar zwei Wochen dauert meine Schreibpause bereits an. Man könnte fast schon von einer kleinen Schreibblockade sprechen, denn einiges wurden angefangen und dann verworfen. Woran das liegt, darüber muss ich mir selbst noch ein wenig Klarheit verschaffen. So viel weiß ich jedoch schon: Die letzten Wochen haben viele Fragen aufgeworfen und einige unerwartete Antworten geliefert.

„Schreibblockade, Chaos und viele Fragen“ weiterlesen